Hapkido Hankido

Eine weiche Form der Selbstverteidigung. Fließende Bewegungen machen aus dem Kampf die Kampfkunst. Angreifer und Angegriffener arbeiten zusammen, Plus und Minus, Erde und Himmel. Hankido versteht sich als Selbstverteidigung, Hankido schult die Aufmerksamkeit und Konzentration, trainiert und erhält die Beweglichkeit im Körper. Einzelne Techniken können darüber hinaus alleine geübt werden und dienen daher auch der mentalen Stärkung.

Wie das Training für Dich persönlich ist, kannst nur Du entscheiden. Trainiere mit, gerne auch mehrmals und Du wirst sehen, was das regelmäßige Üben Dir bringt.

Christoph Scholz, Thomas Schneider und Andreas Ryll mit dem belgischen Hapkido Großmeister Guy Kusters (2.v.re.) in Eschweiler. Eine Dan-Weiterbildung der DHF im März 2017 auf Einladung von Präsident Josef Römers (4.v.re.vorne).