Corona Verordnung bis 20. Dez. 2020

Liebe Mitglieder,

die am 30.11.2020 veröffentlichte Corona Schutzverordnung in NRW (gültig ab 01.12.2020)

untersagt den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Vereine in NRW wie auch bundesweit weiter bis zum 20.12.2020.

Die für den Dezember geltende Verordnung gibt unter § 9 „Sport“ im Wesentlichen vor:


§9 (1):
1. Sämtlicher Freizeit und Amateursportbetrieb in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig.

  • Unter „Freizeit – und Amateursportbetrieb“  ist der gesamte Trainings- und Wettkampfbetrieb in allen Ligen unterhalb der in § 9(3) genannten Profiligen zu verstehen.

2. Ausgenommen von dem Verbot  ist der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen.

  • Zum Individualsport gelten nur Sportarten, die keinem Team- oder Kontaktsportarten sind, sondern als Einzelsport mit einer Person als möglichem Spielgegner mit Mindestabstand ausgeübt werden (Joggen, Walken, Leichtathletik, Einzelgymnastik, Tennis u. ä.)
  • Ausgeschlossen ist jeglicher Kontaktsport und Mannschaftssport.
  • Der Individualsport in geschlossenen Räumlichkeiten, z. B.  In Sporthallen, Gymnastikräumen oder ähnlichen Funktionsräumen, ist nicht gestattet.
  • Auf Außensportanlagen und im öffentlichen Raum darf er ausgeübt werden. Die Abstandsregeln gemäß Paragraph 2 der Corona Schutzverordnung sind in jedem Fall einzuhalten.

Dazu einige Beispiele:

  • Im Tennissport ist ein Einzel erlaubt, ein Doppel nicht gestattet, auch nicht mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes.
  • Ein Golfplatz kann öffnen und an jedem Loch können z. B.  maximal zwei Personen oder bis zu zehn Personen aus einem Hausstand spielen.
  • Das Lauftraining von zwei Spielern einer Spielsportmannschaft ist maximal zu zweit gestattet. Technikübungen mit dem Ball zu zweit sind gestattet.
  • Leichtathletische Disziplinen können alleine, zu zweit oder mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes betrieben werden.
  • Sport im Park, z.B. Yoga oder Pilates, alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstandes, ist gestattet.
  • Jegliche Anleitung in Präsenz beim Sporttreiben ist z. Zt. untersagt, z. B. ein Tennislehrer mit einem Tennisschüler, unabhängig davon, um welche Art von Übungsleiter*in oder Trainer*in es sich handelt (hauptberuflich, nebenberuflich, ehrenamtlich). Es kommt nur darauf an, ob im Rahmen der Übungsleiter*innen- oder Trainer*innen-Tätigkeit Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt werden, die die trainierte Person erlernen oder verbessern soll. (Quelle: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Stand 19.11.2020)

Liebe Mitglieder, es tut mir sehr, sehr leid aber wir müssen uns an diese Vorgaben halten was das Training betrifft und die Prüfungsvorbereitung und verlegen auch alle Kup- Prüfungen auf den  15. Januar und die Dan Prüfungen auf den 16. Januar 2021, sollte sich die Möglichkeiten ab dem 20.Dezember verbessern, dann werden wir direkt wieder mit dem Training beginnen.

Alle gewünschten Kup- und Dan Grade werdet Ihr schaffen, bitte trainiert alle soweit etwas zu Hause wir werden versuchen online Schulungen zu geben!

Mit freundlichen Grüßen / kind regards

Thomas Schneider

1.Vorsitzender

KSG OH-DO-KWAN e.V.

Thomas Schneider

Thomas Schneider hat den 8. Dan Taekwondo. Er ist DTU/NWTU Bildungsreferent mit der DTU/DOSB Trainer- u. Prüfer A-Lizenz u. einer Bundeskampfrichter Ausbildung Jugend- & ÜL-Lizenz des LSB/DOSB, Jugendferienwerk Betreuer/Leiter LSB/DOSB, sowie ausgebildeter Fitnesstrainer/berater- & Aerobictrainer 3.Dan Kickboxen, 1.Dan Hap Ki Do Telefon: +49 2153 60484 oder +49 171 5251585