10 neue Tae Kwon Do Lehrer für den Schulsport

Die Deutsche Tae Kwon Do Union (DTU) Jugend, führte eine 3 tägige Ausbildung zum ,,Tae Kwon Do Lehrer für den Schulsport“, in der Paul Weyers Schule, in Viersen-Dülken durch. Dies war die 22. Ausbildung in Deutschland, seit 2008, aber die größte die jemals in der DTU durchgeführt wurde. KSG Oh Do Kwan Vorsitzender Thomas Schneider auch leitender Bildungsreferent in der Nordrheinwestfälischen Tae Kwon Do Union, organisierte zum zweitenmal diese Ausbildung im Heimatverein in Dülken.

Nicht nur 10 DOSB/DTU Lizenz Trainer C,B und A, aus der KSG in Dülken waren in der Ausbildung dabei, sondern noch 28 Lizenztrainer aus Berlin, München, Kassel, Frankfurt, Dortmund, Essen und vielen anderen deutschen Städten. Die meisten übernachteten an den 3 Tagen im Viersener Rahserhof, wo am Samstagabend ein Essen aller Teilnehmer und Referenten stattfand. Die Rahmenbedingungen für die Ausbildungen, Implementierung von Konzeptionen in die Lehrpläne, Fortbildungen im Bereich des Taekwondo im Schulsport, Qualitätsstandards für Aus- und Fortbildungen waren ebenfalls Teile dieser Veranstaltung. Aber auch neben der rein fachlichen Weiterbildung nahmen auch die Vermittlung moderner Unterrichtsmethoden einen breiten Rahmen ein.

Derzeit gibt es seit 2008 in der Deutschen Taekwondo Jugend knapp 400 Schulsportlehrer, welche in den nächsten Jahren überproportional steigen wird. Durch das Schulsportkonzept wird für den Taekwondo Sport in Deutschland eine neue Sichtweise für das Kinder und Jugendtraining im offenen Ganztag sowie im Schulsport Taekwondo aufgezeigt. Zudem sind unsere Schulsportlehrer durch die DTU Schulsportprüferlizenz in ihren Schulklassen unabhängig gegenüber anderen DTU Prüfern, welches wiederum die Rahmenbedingungen für die Umsetzung an Schulen erleichtert.

Die Ausbilder bzw. Referenten, wurden nach strengen Kriterien ausgewählt, um bundesweit die gleiche Qualität zu gewährleisten.

Besonders die Rahmenbedingungen für die Ausbildungen, Implementierung von Konzeptionen in die Lehrpläne, Fortbildungen im Bereich des Taekwondo im Schulsport, Qualitätsstandards für Aus- und Fortbildungen waren Teile dieser Veranstaltung. Neben der rein fachlichen Weiterbildung nahm auch die Vermittlung moderner Unterrichtsmethoden einen breiten Rahmen ein.Die Taekwondo-Lehrer Ausbildung lehnt sich an das Schulsportkonzept an, in denen methodisch-didaktische sowie kognitive Lernziele durch spielerische Elemente den Kindern vermittelt werden soll. Alle praktischen Inhalte wurden von den Teilnehmern selbst erprobt.Alle 4 Referenten vermittelten den 38 interessierten Teilnehmern in den drei Lehrgangstagen im Wechsel Theorie- und Praxiseinheiten. Die Atmosphäre in der auszubildenen Gruppe war sehr motiviert und es wurde mit Freude am Unterricht mitgewirkt. Die Ausbildung schloss am Sonntag unter der Leitung von Paul Heinrich, Steve Brauner, Muhammed Kocer, Mike Paustian DTU Jugend neben einer komplett durchgespielten Schulsportstunde incl. Schulsportprüfung mit der Vergabe der Zertifikate mit Chipkarte, Lehrmaterialien,  Prüferstempel, einem Lehrer Dobok (Sportanzug) ab. Alle Teilnehmer bestätigten die hervorragende Organisation des Lehrgangs sowie die erfolgreiche Durchführung durch das eingespielte Referenten-Team.

Neue Schulsport Lehrer u. Prüfer Lizenzen in der KSG Oh Do Kwan e.V. erhielten –

Sascha Groth, Markus Dohmen, Reinhard Peters, Ralf Schulz, Tim Freund, Mareike Kibeti,  Maria Schmitz, Nik Fuchs,Thomas Schneider, Christoph Scholz,